Hunger. Jetzt.

  
Nun ja. Zwar äußert Nele noch nicht wörtlich, dass sie Hunger hat, aber wenn sie sich in der Küche auf den Boden wirft und sich jammernd an meine Beine klammert, dann ist dies ein ziemlich sicheres Zeichen dafür, dass es allerhöchste Zeit ist den Magen zu füllen.

Wenn ich abends mit dem schlafenden Kind auf mir, oder mit Neles Füßen (oder jedem anderen, beliebigen Körperteil) in meinem Gesicht neben Nele im Bett liege, dann klicke ich mich gerne durch Instagram. Beim ersten Anblick eines Melone-Feta-Salats dachte ich noch: interessant. Heute mal schnell nachgeschnibbelt. Mit Wassermelone, Feta, Basilikum und Balsamico-Creme. Und es war so: Oh. Ja. Lecker.