Happy Muttertag!

  
 

In den letzten Wochen habe ich viele Artikel gelesen, in denen stand, dass Mütter doch bitte nicht so kritisch mit sich selbst sein sollen. Sehr oft fragt mutter sich doch, ob sie alles richtig macht, ob da nicht noch mehr ginge und das ganz besonders besser. Höher, schneller, weiter. Naja, ich finde, Mamas leisten so schon ganz schön viel. Muttersein ist kein leichter Job und schon gar keiner, den man mal so eben easy-peasy nebenbei erledigt. Man sorgt sich um das Kind, macht sich Gedanken um die Zukunft, hofft auf lebenslange Gesundheit, möchte immer Beschützer sein, gleichzeitig wissend, dass das nicht immer der Fall sein wird, man erledigt unglaublich viele Termine zusätzlich zu den eigenen, plant die Tage halbwegs vorausschauend, macht die Nächte durch, wenn das Kind mal nicht schlafen kann, hängt stundenlang auf dem Spielplatz rum, liest nicht das neueste Magazin, weil das Kind lieber an der Hand laufend die Welt entdecken möchte… Es ist höchste Zeit, dass Mamas sich heute selbst feiern! Eigentlich jeden Tag. So ein bisschen. Zwischendurch. 

Zur Feier des Tages habe ich nicht nur meine Mutter mit dem Muttertagsstrauß von Bloomy Days, sondern auch mich selbst mit rosa Rosen, Pfingstrosen und Ranunkeln beglückt!